Berlin - Die Briefe vom 15. März und 13. April sind jeweils nur drei Seiten lang. Doch sie enthalten viel Sprengstoff – Einschätzungen, die Flughafen-Chef Rainer Schwarz in die Bredouille bringen. In den Schreiben wies die Unternehmensberatung McKinsey die Flughafen-Geschäftsführung eindringlich darauf hin, welche Risiken die damals noch für den 3. Juni geplante Eröffnung des BER gefährden.

Am Mittwoch spielten die Brandbriefe, die der Berliner Zeitung vorliegen, im Verkehrsausschuss des Bundestags die zentrale Rolle. Schwarz habe es versäumt, den Aufsichtsrat darüber zu informieren, sagte der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Michael Odenwald (CDU).

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.