Von außen sieht  es aus, als sei der Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“, kurz BER, in Schönefeld schon seit vielen Jahren fertig.
Von außen sieht es aus, als sei der Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“, kurz BER, in Schönefeld schon seit vielen Jahren fertig.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin - Na klar, die Dübel müssten auf jeden Fall ausgestellt werden. Die Dübel, die das Sechs-Milliarden-Projekt kurz vor Schluss noch mal ordentlich ins Schleudern gebracht haben, weil plötzlich noch Genehmigungen für sie nötig wurden. Nicht zu vergessen: das Mineralwasser! In der Ausstellung sollten auch ein paar von den kleinen Flaschen gezeigt werden, hinter denen sich Flughafenmanager und Politiker verschanzten, wenn sie wieder einmal eine Verschiebung des Eröffnungstermins bekannt geben mussten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.