Berlin - Flughafen-Chef Rainer Schwarz hat schon ruhigere Tage verlebt. Am Sonntagvormittag wollen Fluglärmgegner sein Haus im Potsdam-Babelsberg mit 85 Dezibel lautem Turbinenkrach beschallen. Immer lauter werden die Zweifel, dass auch der dritte angekündigte Termin für die Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg (BER), der 17. März 2013, nicht gehalten werden kann. Das ist auch der Grund, weshalb unüberhörbar die Ablösung von Schwarz verlangt wird. „Meine Einschätzung ist, dass Herr Schwarz in der nächsten oder übernächsten Woche seinen Chefposten verliert“, so ein Insider. Doch im Senat und in der Brandenburger Landesregierung winkt man ab.

Die nächsten beiden Wochen: Das ist die Zeitspanne, in der Horst Amann, der neue Flughafen-Geschäftsführer für Technik und Betrieb, den endgültigen Eröffnungstermin mitteilen will. Bleibt es beim März? Oder muss die Inbetriebnahme erneut verschoben werden: auf Mai oder August 2013, Ende Oktober 2013 oder gar 2014? Falls dies eintritt, dürfte der Chef-Stuhl gewaltig wackeln. Die Grünen fordern bereits die Ablösung von Schwarz.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.