Berlin - Kurz vor der möglichen Einsetzung des Flughafen-Untersuchungsausschusses gibt es ersten Streit um den Termin. Die parlamentarische Sommerpause endet in der letzten Augustwoche, dann könnte das Gremium eingesetzt werden, der die Gründe und Verantwortlichkeiten der Terminverschiebung oder den Baukostenanstieg in Schönefeld klären soll. Am Donnerstag trafen sich Vertreter aller fünf Fraktionen, um erste Verabredungen zu treffen. Die Opposition aus Grünen, Linken und Piraten legte einen Entwurf mit 78 Fragestellungen zu fünf Komplexen vor. SPD und CDU baten sich Bedenkzeit aus und wollten eine Einsetzung des Ausschusses am 30. August nicht fest zusagen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.