Es war nicht das, was die Regierungspolitiker und Flughafen-Manager im Saal 1.070 des Brandenburger Landtags hören wollten. Aber um sie schert sich Dieter Faulenbach da Costa schon lange nicht mehr. Der Flughafenplaner sprach sich im Sonderausschuss BER dafür aus, in Tegel auch in Zukunft Flugzeuge starten und landen zu lassen. „Aufgrund der bisherigen Entwicklung am BER halte ich es für fast unumgänglich, Tegel offenzuhalten“, sagte Faulenbach da Costa, der bis 1999 am Schönefelder Flughafenprojekt mitgewirkt hat. Der Sonderausschuss hatte den Architekten auf Antrag der CDU und der Grünen zu einem Fachgespräch  eingeladen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.