Berlin - Dass auf der Baustelle des neuen Schönefelder Flughafens schon in früheren Jahren viel falsch gelaufen ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Dass aber auch nach der Absage der für den 3. Juni 2012 geplanten Eröffnung einiges daneben ging, wurde erst am Freitag bekannt. Joachim Korkhaus sagte vor dem Untersuchungsausschuss BER aus. Er war von Februar 2010 bis September 2012 bei der Flughafengesellschaft als Gesamtprojektleiter für den BER-Bau verantwortlich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.