Eine Demo gegen Rassimus und Antisemitismus im Oktober vergangenen Jahres.
Foto: imago images

Berlin - Die Beratungsstelle Reach Out spricht von einem „traurigen Rekord“: Für 2019 dokumentiert sie 390 rechte, rassistische und antisemitisch motivierte Angriffe in Berlin. Das sind so viele wie noch nie seit Gründung der Beratungsstelle im Jahr 2001.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.