Berlin/Hannover - Er ist von seiner Afghanistan-Mission zurück. Der letzte Airbus der DDR-Interflug, der 1989 in Schönefeld seine Karriere begann, dann 30 Jahre im Dienst der Luftwaffe stand und damit deutsch-deutsche Geschichte schrieb. Am Freitag hebt er noch einmal ab. Seine letzte Reise geht nach Hannover. Er soll die neue Attraktion im niedersächsischen Serengeti-Park werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.