Tausende Menschen demonstrierten am Sonntag in Berlin für bessere Bedingungen fürs Radfahren. Nach Schätzungen der Polizei beteiligten sich rund 15.000 Menschen, der Fahrradclub ADFC sprach von rund 30.000 Menschen.

Fahrradaktivisten dazu aufgerufen, auf 18 Routen durch die Stadt und über Autobahnen zum Großen Stern zu fahren. Mit ihren Rädern waren sie am Sonntag beispielsweise auf der Autobahn 115 (Avus) unterwegs. Manche Teilnehmer sind aus anderen Teilen Deutschlands angereist. Viele stiegen in Brandenburg auf das Rad und fuhren bis zur Innenstadt.

Der ADFC fordert so, „die Verkehrswende umzusetzen und endlich stadtweit das Radnetz auszurollen“.