Berlin - Soll die 3G-Regel auch für Züge gelten? Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzt sich einem Bericht zufolge dafür ein, dass nur noch gegen Corona Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete Bahnen und Inlandsflüge nutzen dürfen. Doch das stößt auf Skepsis und Kritik. „Natürlich würde die Ausdehnung der 3G-Regel dazu führen, dass sich die Fahrgäste sicherer fühlen können. Aber wie soll die Einhaltung kontrolliert werden? Das ginge nur mit viel Bundespolizei“, sagte Karl-Peter Naumann, Ehrenvorsitzender des Fahrgastverbands Pro Bahn, am Freitag der Berliner Zeitung. Für den Regional- und S-Bahn-Verkehr wäre eine solche Regel „völlig illusorisch“, so Jens Wieseke vom Berliner Fahrgastverband IGEB. „Zudem zeigen Studien, dass der öffentliche Verkehr kein Corona-Infektionsherd ist.“

Die Bild-Zeitung berichtet, dass die Bundeskanzlerin Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) damit beauftragt hat, eine Verordnung zur Einführung der 3G-Regel zu erarbeiten. Danach soll diese Regelung auch im Bahn- und Inlandsflugverkehr gelten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.