Das Berghain in Friedrichshain ist weltberühmt.
Foto: Emmanuele Contini via www.imago-images.de

BerlinDas Berghain macht wieder auf. Trotz der Pandemie startet der bekannteste Club der Stadt am Samstag wieder den Partybetrieb. Allerdings nur draußen im Garten. Auf der Homepage des Clubs heißt es: „Zum kommenden Wochenende wird der Berghain-Garten mit DJ-Programm wiedereröffnet. Nach einer langen Pause wagen wir einen langsamen Start in den Sommer. Unsere Türen öffnen wir ab 16 Uhr.“ Die Gästezahl ist beschränkt.

Zum Schutz aller Gäste und Mitarbeitenden haben die Betreiber entsprechende Hygienemaßnahmen vorgesehen, schreiben sie. Es herrscht Maskenpflicht im gesamten Eingangsbereich, auf der Tanzfläche und in den Toiletten. „Bitte bringt eure Masken mit, die Mund und Nase ausreichend bedecken und vermeidet direkten Kontakt mit anderen Gästen, sofern ihr nicht aus einem Haushalt kommen solltet“, heißt es. Zudem sollen Ventilatoren über der Tanzfläche und den Toiletten für Frischluft sorgen.

Immer noch geschlossen, leiden die Clubs am meisten unter der Krise. Viele haben ihre Außenbereiche zum Biergarten umfunktioniert, um Umsatzverluste zu kompensieren. Ein Partybetrieb fiel aber bis dato aus.