Gordon Tscheschner hatte bis vor wenigen Jahren noch eine  ganz gewöhnliche Biografie: Er wird 1970 in Berlin geboren, wächst in der DDR auf, geht in Prenzlauer Berg zur Schule und wird anschließend Bautischler. Vom Fall der Berliner Mauer hört er nur aus der Ferne, weil er da als Soldat seinen Grundwehrdienst in der  Nähe von Neubrandenburg leistet. Da ist Tscheschner  19 Jahre alt. Der junge Mann will die ungewöhnlichen Möglichkeiten im neuen Land nutzen. Er lässt sich nach der Wende zum Hotelfachmann ausbilden und startet seine Hotelkarriere  als Empfangssekretär.  Er steigt auf und wird sogar Hotel-Direktor in Frankfurt (Oder).

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.