Ein Rap-Kurs macht es möglich: Kinder können sich in den Ferien als HipHopper versuchen.
Foto: Imago Images/Westend61

Berlin - Die Sommerferien finden in diesem Jahr unter erschwerten Bedingungen statt. Aufgrund der Corona-Krise haben sich viele Familien dazu entschieden, auf eine Reise zu verzichten. Aber auch in Berlin können Kinder viel erleben. Wald-Abenteuer, Gärtnern, Ritterspiele: Das Angebot an Kursen und Veranstaltungen ist groß. In den meisten Fällen ist eine vorherige Anmeldung nötig. Die Veranstalter können auch sagen, welche Corona-Regeln jeweils gelten.

Ferien im FEZ: Unter dem Motto „SpieloFEZien!“ bekommen Kinder ab fünf Jahren ein Abenteuer-Programm geboten. Vom 27. Juni bis 9. August stehen ihnen Ritterlager, Entdeckerinsel, Wasserspielplatz und vieles mehr offen. Eltern müssen ihre Kinder begleiten. Zeitfenster-Tickets können online gebucht werden: www.fez-berlin.de

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.