Dort soll ab 2016 auch eine virtuelle Bibliothek mit Dokumenten des früheren russischen Staatschefs Michail Gorbatschow zugänglich sein. Die multimediale Ausstellung einer privaten Initiative spanne einen historische Bogen vom Mauerbau am 13. August 1961 bis zum 3. Oktober 1990, dem Tag der deutschen Einheit, sagte ein Sprecher am Donnerstag.

Ab Sonntag (10.00 Uhr) sollen erste Teile der Präsentation öffentlich zugänglich sein. Drinnen sind 500 Quadratmeter vorgesehen, auf dem Außengelände soll auf etwa 1000 Quadratmetern ein Teil der Mauer „inszeniert“ werden, so der Sprecher. Das Projekt werde auch mit Geldern aus der Stiftung des Friedensnobelpreisträgers Gorbatschow finanziert, so der Sprecher. (dpa)