Es war nur eine kleine Meldung, mit der die Berliner Boulevardzeitung am Dienstagmorgen ihre Website bestückte, aber so typisch für diese Stadt wie nur möglich: Weil eine Kehrmaschine wild parkenden E-Scootern ausweichen musste, brach das tonnenschwere Gerät auf den Bohlen einer Baustelle ein und musste aufwendig geborgen werden. Und wer kennt es nicht? Jeden Tag müssen Fußgänger, Radfahrer und sogar Autofahrer achtlos hingestellten, umgefallenen oder aus Wut umgeworfenen Rollern ausweichen, mehr als einmal schon ist es zu Unfällen gekommen, weil die Scooter verkehrswidrig geparkt waren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.