Leipziger Straße 27/28, Ecke Friedrichstraße, Aufnahme vor 1900. Noch rollt hier die 1865 in Berlin eingeführt Pferdebahn.Bis Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Netz auf elektrischen Betrieb umgestellt.
Foto: Wikipedia

Berlin-Mitte - Niemand käme heutzutage auf die Idee, die Leipziger Straße als schön und eines gemütlichen Bummels würdig zu beschreiben. Nicht mehr nachzuvollziehen ist die Begeisterung, die der Straßenzug über mehr als 200 Jahre bei Zeitgenossen auslöste. „Mit Vergnügen betrachten Einheimische und Fremde diesen schönen Theil unserer Hauptstadt. Sie ist die regelmäßigste, geradeste und prachtvollste ihrer Straßen“, schrieb zum Beispiel der Lexikonverfasser Leopold Freiherr von Zedlitz 1834.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.