Zu große Frucht? Ein Apfelbaum im Rinchnacher Weg.
Bild: BLZ/Volkmar Otto

Berlin - In Karlshorst sorgt eine skurile Geschichte für Aufsehen. Der Schauplatz: Eine idyllische Straße in einer jungen Eigenheimsiedlung. Hier stehen fünfzehn Apfelbäume, die zwar gesund sind, aber dennoch bald abgeholzt werden sollen, um endlich Platz zu machen für ... fünfzehn neue Apfelbäume.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.