Auto und Lappen einkassiert: Das Ende eines illegalen Autorrennens nachts in Kreuzberg. Laut Polizei waren die Raser nachts in einem Audi gegen 2.30 Uhr an einer Zivilstreife am Kottbusser Damm vorbeigefahren. Vor den Augen der Fahnder machte der Fahrer die Straßen unsicher, zwang andere Autos heftig abzubremsen, um eine Kollision zu vermeiden.

An der Kreuzung Gneisenaustraße Ecke Nostizstraße lieferte sich der Audi-Fahrer laut Polizei mit einem anderen Fahrzeug ein Rennen. Die Polizei stoppte den Raser an der Kreuzung Yorckstraße Ecke Möckernstraße. Der Wagen, bei dem es sich um ein Mietauto handelt, sowie der Führerschein wurden beschlagnahmt, wogegen der 24-Jährige Widerspruch erhob. In dem Fahrzeug befanden sich vier weitere junge Männer im Alter von 19 bis 21 Jahren. (BLZ)