Berlin-Kreuzberg - Ein zufällig anwesender Schornsteinfeger hat in Berlin-Kreuzberg eine Frau aus einer brennenden Wohnung gerettet. Der Mann arbeitete in der Nähe und bemerkte das Feuer in einem Haus in der Urbanstraße. Die Frau erlitt Verbrennungen und eine schwere Rauchgasvergiftung. Der Schornsteinfeger trug dabei selbst eine Rauchvergiftung davon, musste allerdings, anders als die Gerettete, nicht ins Krankenhaus, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Urbanstraße war bis in den Nachmittag in beide Richtungen gesperrt. (BLZ)