Lichtenberg - Große schwarze Rauchwolke über Berlin: Im Dong Xuan Center in der Herzbergstraße in Lichtenberg ist am Donnerstag ein Brand ausgebrochen. Die Flammen hatten am Donnerstagmittag zunächst von einem Container aus auf eine 5000 Quadratmeter große Halle übergegriffen, wie die Feuerwehr mitteilte. Kurze Zeit später brannte laut Feuerwehr auch ein zweites Gebäude, ebenfalls eine Lagerhalle.

Die Feuerwehr war zeitweise mit 200 Kräften im Einsatz. Der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle. Wie ein Feuerwehrsprecher am Donnerstagabend sagte, habe man ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern können. Die Löscharbeiten am Dong Xuan Center dauerten jedoch noch mehrere Stunden an.

Brand im Dong Xuan Center in Lichtenberg: Feuerwehr kann nicht in die Halle

"Wir können im Moment nicht in das brennende Gebäude und löschen nur von außen", sagte der Sprecher. Dass sich Menschen darin aufgehalten haben könnten, beurteilten die Feuerwehrleute als unwahrscheinlich, ausschließen konnten sie es aber nicht.

Der Grund für die schwierigen Löscharbeiten soll nach Informationen der Berliner Zeitung an der Beschaffenheit der brennenden Güter liegen. Dabei soll es sich um hoch entzündliche Waren wie Nagellack, diverse Kleidungsstücke aus Polyester sowie Tausende Einweg-Feuerzeuge handeln. 

An Ort und Stelle hieß es, die Gefahr für Leib und Leben der eingesetzten Kräfte sei zu groß. Daher habe man sich entschieden, die von dem Feuer betroffenen Container sowie die Lagerhallen kontrolliert abbrennen zu lassen. Erschwerend käme hinzu, dass die Wasserversorgung für die Löschmannschaften aufgrund der Lage der Hydranten "problematisch" sei, so die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte mussten über relativ weite Strecken Schläuche verlegen.

Brand im Dong Xuan Center: Fenster und Türen geschlossen halten

Wegen der starken Rauchentwicklung sollten Anwohner laut Feuerwehr unbedingt Türen und Fenster schließen. Auch Lüftungs- und Klimaanalagen sollten abgeschaltet werden. "Wer sich in der Nähe des Brandes im Feien aufhält, sollte unbedingt reingehen", so der Feuerwehrsprecher.

Wegen des Feuerwehreinsatzes kam es auf den Linien M8 und M21 im Bereich der Herzbergstraße zu Unterbrechungen, wie die BVG mitteilte.

Verheerender Brand im Dong Xuan Center 2016

Auf dem Gelände des Asia-Marktes stand im Mai 2016 eine Lagerhalle von 7000 Quadratmetern in Flammen. Der Großbrand wurde damals durch Funkenflug bei Schweißarbeiten ausgelöst. 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz gewesen. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Schon damals hatte die Feuerwehr große Probleme mit der  Wasserversorgung. Die Männer mussten Schläuche mit einer Länge von 250 Metern verlegen, weil drei Hydranten auf dem Areal nicht benutzbar waren.

Die Feuerwehr hatte mehrere Tage gebraucht, um den Brand und alle dadurch entstandenen Glutnester endgültig zu löschen. Erst danach konnten die Brandermittler der Berliner Polizei die einsturzgefährdete Brandruine betreten. 

Die Staatsanwaltschaft hatte "Ermittlungen wegen Baugefährdung" aufgenommen, hieß es damals. Bislang ist unklar, ob diese Ermittlungen bislang überhaupt abgeschlossen wurden.

Ein Prozess gegen einen Bauarbeiter, der zwei Jahre später wegen fahrlässiger Brandstiftung angeklagt wurde, endete vor dem Amtsgericht Tiergarten mit einem Freispruch.

Verdacht des illegalen Menschenhandels im Dong Xuan Center 

Auch im Zusammenhang mit Menschenhandel und dem Einschleusen illegaler Einwanderer aus Asien war das Dong Xuan Center in den letzten Wochen in die Schlagzeilen geraten. Der RBB hatte berichtet, dass das Center Anlaufstelle für Schleuser und Geschleuste sein soll. Bei einer in diesem Zusammenhang im Jahr 2018 durchgeführten Razzia wurden aus den Markthallen kistenweise Aktenordner und Datenträger als Beweismittel beschlagnahmt.
Ob der Brand möglicherweise mit den Ermittlungen wegen Menschenhandels steht, war am Donnerstag zunächst unklar.

Das Dong-Xuan-Center ist ein weit über Berlin hinaus bekanntes Einkaufszentrum mit mehreren Markt- und Lagerhallen. Vor allem Händler vietnamesischer Herkunft verkaufen auf dem früheren Industriegelände asiatische Produkte. Zudem gibt es auf dem Gelände Restaurants, Friseurläden und Nagelstudios. Das Center, benannt nach dem gleichnamigen historischen Markt in der Altstadt von Hanoi, wird auch als Klein-Hanoi bezeichnet. Wegen des Brandes kam der Betrieb im Dong Xuan Center am Nachmittag allerdings weitgehend zum Erliegen.