Der Kleine Tiergarten in der Turmstraße. Hier wurde Tornike K. von einem Fahrradfahrer erschossen.
Foto: camcop media/Andreas Klug

Berlin-Moabit - Es geschah am helllichten Tag, mitten in Berlin, im Kleinen Tiergarten in Moabit. Es ist sonnig und heiß, als sich an diesem 23. August der gläubige Moslem Tornike K. zur Mittagszeit auf den Weg zum Freitagsgebet in die Moschee macht. Plötzlich nähert sich von hinten ein Mann auf einem Fahrrad. Zwei Teenager in der Nähe hören zweimal ein leises Klicken. Mit einer Pistole vom Typ Glock 26 samt Schalldämpfer schießt der Täter dem Vierzigjährigen aus kurzer Distanz zweimal in den Kopf. K. ist sofort tot

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.