Berlin - Nach dem einem tödlichen Unfall in Neukölln am Dienstagabend sucht die Polizei nach Zeigen des Unfalls. Ein 51-jähriger Motorradfahrer war an der Planetenstraße Ecke Neuköllnische Allee tödlich verunglückt. Seine 14-jährige Beifahrerin wurde verletzt. Ein Autofahrer hatte dem Motorrad die Vorfahrt genommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der 48-Jährige sei am Dienstagabend an einer Baustelle links abgebogen, obwohl das derzeit verboten ist.

Um eine Kollision zu verhindern, bremste der entgegenkommende Motorradfahrer stark ab. Er und seine Mitfahrerin stürzten, der Mann prallte gegen das Auto. Das 14-jährige Mädchen kam mit Kopf- und Rumpfverletzungen in eine Klinik. Der Mann starb im Krankenhaus.

Der Autofahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Ein Stück der Neuköllnischen Allee war nach dem Unfall mehrere Stunden gesperrt.

Zeugen können sich an die Polizeidirektion in der Golßener Straße 6 unter 030/4664-572800 oder bei jeder anderen Dienststelle melden. (dpa/BLZ)