Bei meinem Restaurantbesuch im Les Papilles tat ich etwas, was ich noch nie zuvor getan hatte. Ich outete mich als Kritikerin. Ich hatte gerade den letzten Happen Lachs, der perfekt gegrillt war, heruntergeschluckt, zusammen mit dem sepiageschwärzten Hefebrötchen, auf dem sich noch Tropfen von Minzsoße und Hollandaise befanden, als es passierte. Eher spontan rutschte es mir heraus, als der entzückende Franzose beim Abräumen auf Englisch fragte, ob ich denn „appy“ sei. Statt nun einfach nur wahrheitsgemäß mit „Ja, danke, sehr glücklich“ zu antworten, wollte ich ihm aber gern klar machen, wie begeistert ich von der Küche hier war.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.