In den ursprünglich für Flüchtlinge gebauten Tempohomes sin derzeit 724 Plätze verfügbar.
In den ursprünglich für Flüchtlinge gebauten Tempohomes sin derzeit 724 Plätze verfügbar.
Foto: Berliner Zeitung/Paulus Ponizak

Berlin - Die kommenden Wochen und Monate bedeuten für Tausende Obdachlose in Berlin akute Lebensgefahr. Auf der Straße lebende Männer und Frauen laufen Gefahr, bei Minustemperaturen zu erfrieren. Zwar gibt es verschiedene Hilfsangebote und Notunterkünfte, bis zum Jahresende sollen in Berlin insgesamt 1162 Schlafplätze angeboten werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.