Berlin - Mit einem Foto fing alles an: Es ist nicht sehr groß, ein bisschen schief und auch nicht spektakulär. Eher ein typischer Schnappschuss für ein Familienalbum. Ein Mädchen und ein Junge sind darauf zu sehen, sie stehen auf einem Balkon. Im Hintergrund irgendein Verwaltungsgebäude, es könnte eine Schule sein. Die Sonne scheint. Aufgenommen wurde das Foto schätzungsweise 1935 oder 1936.

Peter Schulz hat dieses Foto in einer Ausstellung „Wir waren Nachbarn“ mit Porträts jüdischer Familien im Rathaus Schöneberg gesehen. Und sofort gefühlt, dass ihm der Ort bekannt vorkommt. Er lief nach Hause, fotografierte seinen Balkon und ging zurück in die Ausstellung, um die Aufnahmen zu vergleichen. Kein Zweifel. Das Schwarz-Weiß-Foto von dem Mädchen Margot Vohs und ihrem Bruder Werner war auf dem Balkon seiner Wohnung entstanden. In der Apostel-Paulus-Straße 26 im Bayerischen Viertel in Schöneberg, 1. Stock, rechts.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.