Seit 2017 verkehrt eine Seilbahn über dem Kienberg in Marzahn-Hellersdorf. Noch kostet eine Hin- und Rückfahrt 6,50 Euro. Doch der Preis soll sinken, fordern Bürger und Politiker.
Foto:  dpa/ Gregor Fischer

Berlin - Eine Seilbahnstrecke könnte von Wannsee über die Havel hinweg nach Kladow führen. Eine andere Trasse würde die Urban Tech Republic TXL erschließen – den Forschungs-, Gewerbe- und Wohnungsstandort, der auf dem Gelände des Flughafens Tegel entstehen soll. Auch in Berlin könnten Seilbahnen dazu beitragen, Verkehrsprobleme zu lösen, erklärte der Verkehrswissenschaftler Heiner Monheim. „Doch noch immer wird dieses Verkehrsmittel oft von der Planung ignoriert.“ Das müsse sich ändern: „Es ist Zeit, das Thema systematisch anzugehen.“ Berlin brauche einen Seilbahn-Masterplan, sagte Monheim der Berliner Zeitung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.