So soll das Zentrum der neuen Siemensstadt aussehen: Ein prägnantes Hochhaus mit davor liegendem „Stadtplatz“.
Grafik: SIEMENS AG/O+O Baukunst 

Berlin-Spandau - Hier soll das autonome Fahren erforscht und getestet werden, hier soll an Lösungen für den Klimaschutz gearbeitet werden, und hier sollen neue, auch preiswerte Wohnungen entstehen – umgeben von viel Grün. Der Weltkonzern Siemens will mehr als einhundert Jahre nach dem Bau der Siemensstadt in Spandau seinen traditionsreichen Standort in Berlin zu einem Zukunftscampus entwickeln.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.