Brav folgten die meisten Berliner in der U-Bahn der Aufforderung zur Vermummung.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin - Der Befund fällt eindeutig aus. Wer am Montagvormittag in Berlin Bus, U-Bahn oder S-Bahn gefahren ist, wird mehrere Beobachtungen gemacht haben: Es war immer noch vergleichsweise leer in den öffentlichen Verkehrsmitteln – und die meisten, die dennoch fuhren, trugen Masken. Offenbar reicht eine Pflicht, ohne mit einem Bußgeld zu drohen. Und offenbar stehen immer noch die meisten Menschen hinter der Corona-Eindämmungspolitik. Der nächste Pflichteinhalte-Test dürfte schon in den nächsten Tagen folgen, wenn es eine Maskierungspflicht auch in Geschäften gibt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.