Eine Baustelle nähe des Alexanderplatzes in Berlin.
Foto: imago images/CHROMORANGE

Berlin - Bernd Quinque ist ein Mann, der sich nicht aus der Ruhe bringen lässt. Es ist eine wichtige Charaktereigenschaft, um ein Unternehmen durch die Jahrzehnte zu steuern. 1985 begann seine Firma im Pankower Ortsteil Buchholz als Wartburg-Vertragswerkstatt. Heute bietet Quinque in seinem Autohaus Fahrzeuge der Marken Hyundai und Fiat an. In Königs Wusterhausen hat der Berliner Autohändler einen zweiten Standort. Sein Sohn Daniel ist in Quinques Fußstapfen getreten und betreibt in einem kleinen Ort bei München ebenfalls ein Autohaus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.