Berlin - „Es ist schön, dass wir wenigstens noch shoppen gehen können“, sagt Maria, 18, aus Lübben, über ihre Gefühlslage in Zeiten von Gastronomie- und Kulturschließungen. Die Auszubildende hält vor dem Alexa am Alexanderplatz Tüten von drei verschiedenen Läden in der Hand. „Wegen des bevorstehenden Lockdowns bin ich heute nochmal losgegangen, um Geschenke für Weihnachten einzukaufen. So wie Maria ergreifen an diesem Adventsonnabend einige Berliner ihre möglicherweise letzte Chance auf ein Weihnachtsgeschenk im stationären Handel. Am Sonntag wird bei einem Treffen der Länderchefs mit Kanzlerin Angela Merkel eine Entscheidung für einen bundesweiten Lockdown erwartet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.