Weißensee - Fünf Gebäude aus der Kaiserzeit, einst waren sie der Stolz Weißensees. Ein Kinderkrankenhaus, über Jahrzehnte eine Institution im Bezirk. Das lange Siechtum der Gemäuer begann 1996, als der Bezirk das Krankenhaus schloss. Bis heute verfällt die Ruine an der Hansastraße. Nach jahrelangem Rechtsstreit ist die Liegenschaft nun aber wieder im Besitz des Bundes. Lediglich der Grundbucheintrag steht noch aus, heißt es von der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM). Jetzt, wo der Spuk vorüber ist, kann die Debatte um eine sinnvolle Nutzung beginnen.

Von der Kinderklinik zur Ruine an der Hansastraße

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.