Berlin -  Offene Biergärten, volle Ausflugsdampfer und wieder Einkaufen: In Berlin soll es weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen geben. Vorausgesetzt, die Inzidenz bleibt unter 100, dann können Eltern ihre Kinder wieder in die Kindergärten bringen.

Am Dienstag beschloss der Berliner Senat, dass ab dem 17. Mai in den Kindergärten ein „eingeschränkter Regelbetrieb“ herrscht. Nicht mehr nur Kinder von Eltern aus „relevanten Berufen“ können dann ihre Kinder zur Betreuung geben, sondern alle Familien, die einen Betreuungsvertrag abgeschlossen haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.