Ein Straßencafé in der Oranienstrasse in Kreuzberg.
Foto: Schöning/imago

Berlin-Kreuzberg - Vor ein paar Tagen traf ich einen alten Bekannten auf dem Platz vor unserem Haus. Wir waren zusammen in unserem Viertel alt und grauhaarig geworden. Berlin-Kreuzberg hatte sich in den letzten dreißig Jahren vor unseren Augen verwandelt von einer räudigen Innenstadtlage in eine Kulisse für Easy-Jet-Touristen, die gekommen waren, um eine räudige Innenstadtlage zu besichtigen. Der Tourist, sagte mein Bekannter, zerstört den Ort seiner Sehnsucht im Moment seiner Ankunft.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.