Die Zahl der unbesetzten Ausbildungsplätze in der Stadt ist so hoch wie seit vielen Jahren nicht mehr. Allein gegenüber dem Vorjahr stieg die Anzahl der offenen Stellen im Ausbildungsjahr 2017/18 noch einmal um gut 25 Prozent – auf 5.722 Plätze. „Ein trauriger Rekord“, sagte Beatrice Kramm, Präsidentin der Berliner Industrie- und Handelskammer (IHK). Da nicht alle Firmen freie Plätze melden, sei die tatsächliche Zahl der unbesetzten Ausbildungsstellen wahrscheinlich noch höher. Besonders viele freie Stellen gibt es in der Gastronomie, im Büromanagement und im Einzelhandel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.