Das hat fast jeder schon mal erlebt: Man läuft einen Gehweg entlang, die Füße bewegen sich nahezu automatisch, man denkt über nichts nach. Aber plötzlich gibt es einen Reiz, der das Gehirn über das Aufrechterhalten der Vitalfunktionen hinaus tätig werden lässt. In diesem Fall wird es von der durch den Gehörsinn angestoßenen Frage bewegt: Warum in aller Welt dudelt Balkan-Pop in einer Wohnstraße, wo weit und breit keines jener Lokale einlädt, in denen man  Djuvec-Reis, Fleisch, Pommes und eingelegte Zwiebeln in großen Mengen bekommt?

Das Gehirn schaltet die Augen auf Suche, und die nehmen zwei prachtvolle neue Tieflader wahr, auf denen jeweils ein sehr betagter  BVG-Schlenki vertäut ist. Die Fahrertür der einen Zugmaschine steht offen, die Quelle der Musik ist ausgemacht. Ein paar Schritte näher,und zu sehen ist eine Szene voller Trucker-Romantik.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.