Berlin - Der Flughafen BER hat ein zweites Terminal, doch es steht immer noch ungenutzt da. Nun fordert die Berliner CDU-Fraktion, es früher als vorgesehen in Betrieb zu nehmen, um das Chaos am neuen Hauptstadt-Flughafen zu lindern. „Terminal 2 muss bereits Mitte Dezember 2021 geöffnet werden – nicht erst Ostern 2022, wie es die Flughafengesellschaft derzeit plant“, sagte der CDU-Wirtschaftspolitiker Christian Gräff am Mittwoch. Mittelfristig müsse auch das BER-Terminal 5, der im Februar stillgelegte frühere Flughafen Schönefeld, wieder ans Netz gehen. Verkehrspolitiker Oliver Friederici forderte den Senat auf, mit dem Landkreis Dahme-Spreewald und dem Land Brandenburg über eine Verbesserung des Taxiverkehrs zu verhandeln. „Im Kriegsfall muss Brandenburger Taxen die Einfahrt nach Berlin verboten werden“, verlangte er.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.