Berlin - Kurz vor 17 Uhr waren nur noch drei Namen übrig: Bolle, Kolja und Fritz. „So“, sagte Thomas Weber, Redakteur bei Radio Berlin 88,8 und rieb entschlossen die Hände aneinander. „Ich schlage vor, dass wir darüber abstimmen und einen Namen abwählen. Einverstanden?“ Die sieben Männer und Frauen, die vor ihm in dem kleinen Raum beim RBB in der Masurenallee saßen, nickten. Jeder griff nach einem Zettel und begann zu schreiben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.