Der Funkturm auf dem Messegelände wird zum Austritt Großbritanniens aus der EU entsprechend angestrahlt.
Foto: dpa/Gregor Fischer

BerlinDer Berliner Funkturm ist anlässlich des Brexit in den Farben der britischen Flagge angestrahlt worden. Die blau-weiß-rote Beleuchtung bis Samstag sei ein „weithin sichtbares Zeichen der Verbundenheit“ anlässlich des EU-Austritts Großbritanniens, erklärte der Chef der Messe Berlin, Christian Göke, am Donnerstag. An die Briten richtete er - frei nach einem bekannten englischen Fußball-Song - die Botschaft: „You'll never trade alone! Die Messe Berlin erwartet Euch!“

Mehr als dreieinhalb Jahre nach dem Brexit-Votum wird Großbritannien am Freitag um 24 Uhr (MEZ) die Europäische Union verlassen. Das Land war mehr als 47 Jahre lang Mitglied in der Staatengemeinschaft und ihren Vorgängerorganisationen.

Göke zufolge kamen allein seit dem Referendum im Juni 2016 rund 46.000 Fachbesucher und 1200 Aussteller aus Großbritannien zu den Leitmessen in Berlin. Britische Unternehmen seien bereits seit 1966 auf der Grünen Woche vertreten, seit 1968 auch auf der ITB - bereits Jahre vor dem Beitritt des Landes zur EU-Vorläuferorganisation.

Auch in Brüssel wurden auf dem Grand Place während einer Veranstaltung zur Feier der Freundschaft von Großbritannien und der EU Gebäude in den Farben der Flagge des Vereinigten Königreichs beleuchtet.