Am Freitag dürfen in Berlin Restaurants wieder öffnen 
Foto: Ostkreuz/Sebastian Wells

Berlin - Für Berliner Bürger ist es ein weiterer, vorläufiger Schritt in Richtung Normalität: Ab Freitag dürfen sie sich trotz Corona-Krise wieder an Restaurant-Tischen bedienen lassen. Gaststätten mit eigenem Essensangebot dürfen ab diesem Tag unter strengen Hygiene-Vorgaben wieder bis 22 Uhr ihre Innen- und Außenbereiche öffnen. Zehn Tage später sind dann Hotels, Ferienwohnungen und „andere Beherbergungsbetriebe“ an der Reihe, heißt es in der entsprechenden Verordnung des Berliner Senats. Ausgenommen sind reine Schankwirtschaften wie Kneipen, Bars oder Diskotheken.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.