Eine Stunde früher als sonst in der Partei üblich begann am Sonnabendmorgen der Parteitag der Berliner Grünen. Der Grund: die Partei wollte im Laufe des Tages ihr Programm für die Abgeordnetenhauswahl verabschieden, was nach aller grüner Erfahrung mit stundenlangen Diskussionen und Streitereien einhergeht. Diesmal  kam es anders: bereits gut eine Stunde vor dem vorgesehenen Parteitagsende hoben sämtliche rund 150 Delegierten im Stadtbad Oderberger Straße die Hand für ein Ja zum Programm, Gegenstimmen und Enthaltungen gab es keine.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.