Berlin - Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) setzte bei den Haushaltsverhandlungen mit Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) weitere Verbesserungen beim staatlichen Betreuungsangebot durch. Unterstützt wurde sie dabei vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD).

Die insgesamt 20 Millionen Euro, die nun im Haushaltsentwurf 2012/2013 für den Ausbau der Kita-Plätze reserviert sind, werden auch dringend benötigt. Bis 2015 fehlen nach Berechnungen der Senatsverwaltung noch 19 000 Kita-Plätze, 4 000 zusätzliche seien bereits 2011 geschaffen worden. Dieses Geld soll vor allem in An- und Erweiterungsbauten, aber auch in Mietzuschüsse sowie in finanzielle Starthilfen für Elterninitiativ-Kitas fließen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.