Berlins Krankenhäuser wollen den normalen OP-Betrieb bald wieder aufnehmen. 
Foto:  Imago images/Westend61

Berlin - Die 60 Berliner Krankenhäuser haben sich auf die Pandemie vorbereitet. Die Zahl der Intensivbetten wurde von gut 1.000 auf mehr als 1.500 aufgestockt. Es gibt zusätzliche Beatmungsgeräte und mehr Personal auf den entsprechenden Stationen. Geregelt ist auch, welche Kliniken primär die Corona-Patienten versorgen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.