Berlin - Die derzeitige Corona-Test-Praxis stößt merklich an ihre Grenze: In Berlin gibt es kostenlose PCR-Tests bislang nur in den zwölf landeseigenen Testzentren. Doch dort sind die Schlangen sehr lang und werden immer länger. Mehrere Stunden Wartezeit sind inzwischen die Regel. Da die Omikron-Variante deutlich ansteckender ist als die davor dominante Delta-Variante, wird die Zahl der nötigen Tests weiter massiv anwachsen. Denn die gesetzlichen Regelungen sehen nun mal vor, dass der PCR-Test als einziger gültiger Nachweis für eine Sars-CoV-2-Erkrankung gilt und auch nach einem positiven Schnelltest vorgeschrieben ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.