Berlin - Farbbeutel flogen, Fensterscheiben gingen zu Bruch, ein geparkter Porsche wurde beschädigt. Dann flüchteten die vermummten Täter, verstreuten aber noch schnell sogenannte Krähenfüße um zu verhindern, dass Polizeiautos sie verfolgen. In der Nacht zum Dienstag haben „Autonome Gruppen“ nach eigenen Angaben das Neubauprojekt Choriner Höfe in Mitte angegriffen. „Wir haben keinen Bock mehr auf eure Luxusghettos, eure Luxusautos, eure Luxusläden!“, heißt es in einem Bekennerschreiben, das kurz danach im Internet veröffentlicht wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.