Ein richtiges Bett, das war der größte Wunsch, den die 29-jährige Frau hatte. Sie nennt sich Kassandra, ihr echter Name ist ein anderer, doch den will sie nicht nennen. 5 Jahre war sie obdachlos, lebte in Unterkünften des betreuten Wohnens, in billigen Hotels und Notunterkünften. Seit Mitte März hat Kassandra eine eigene Wohnung. Ein Zimmer im neunten Stock eines Wohnhauses in Hellersdorf. Mit Couch, Kühlschrank, Waschmaschine und einem richtigen Bett.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.