Maria am Ostbahnhof / Maria am Ufer

„Die Maria“ war ein Ort, der liebevoll und rau zugleich war. Eine Konzert- und Partylocation mit einem wunderbar zarten Namen. Am Ostbahnhof, wo sie bis 2001 in der alten DDR-Paketpoststelle residierte, habe ich sie leider nicht erlebt, dafür am Ufer der Spree – was zum Glück nicht weit entfernt war. Als Heimstatt der Techno-Szene galt sie immer, für mich aber sind die Konzerte in dieser alten Fabrikhalle in besonderer Erinnerung geblieben. Da war dieses Gefühl, irgendwo am Stadtrand gelandet zu sein, obwohl man mittendrin war in der City.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.