Berlin - Nach der erneuten Kommunikationspanne um die Berliner NSU-Akten gerät die Innenverwaltung von Senator Frank Henkel (CDU) stark unter Druck. Auch Christdemokraten distanzierten sich am Donnerstag von Henkels Innenstaatssekretär Bernd Krömer (CDU), dessen Krisenmanagement und Behördenorganisation seit Monaten in der Kritik steht, insbesondere beim heiklen Thema NSU.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.