BerlinDer Impfstoff gegen Corona ist zum Greifen nah. Mit der am Montag getroffenen Zulassung für das Biontech/Pfizer-Präparat in der Europäische Union steht dem Impfstart am 27. Dezember in Deutschland nichts mehr im Wege. Zunächst sollen bundesweit die über 80-Jährigen in den Pflege- und Altersheimen geimpft werden. In den 313 Berliner Einrichtungen laufen dafür die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren.

Die Heime wurden bereits vor Tagen vom Land Berlin angeschrieben. „In unseren Senioreneinrichtungen sind die Aufklärungs- und Einwilligungsschreiben schon verteilt worden“, sagt Thomas Gleißner, Sprecher des Caritasverbandes im Erzbistum Berlin. Dieser hat insgesamt acht Heime in der Hauptstadt mit 438 Plätzen in der voll stationären Pflege. „Wir gehen davon aus, dass die Impfbereitschaft sehr hoch sein wird“, sagt der Sprecher. Denkbar ist auch, dass nicht nur die über 80-Jährigen in den Heimen, sondern auch Altersgruppen darunter geimpft werden könnten. „Ob das so sein wird, muss allerdings der Senat festlegen.“

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.