Polizeibeamte kontrollieren im Görlitzer Park einen mutmaßlichen Drogendealer.
Foto:  dpa/Paul Zinken

Berlin-Kreuzberg - Die Berliner Polizei will im neuen Jahr noch deutlicher gegen den Rauschgifthandel vorgehen. Vor allem Kokain gelange in „großen Mengen“ in die Stadt, sagte Polizeipräsidentin Barbara Slowik der Deutschen Presse-Agentur. „Der gesamte Bereich Drogen ist daher ein Thema, dem wir uns künftig noch nachdrücklicher widmen müssen. Dabei geht es auch verstärkt um die Frage, welche Strukturen dahinterstehen, wie sieht die Händlerkette aus.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.