Better Police: Berliner Polizist gründet Sammelbewegung für „bessere Polizei“

Oliver von Dobrowolski ärgert sich über Polizisten mit Verbindungen ins rechtsradikale Lager. Er selbst ist wegen seiner Parteimitgliedschaft eher ein Exot.

Oliver von Dobrowolski arbeitet in jener Einheit der Berliner Polizei, die an den Kriminalitätsbrennpunkten der Stadt unterwegs ist.<br>
Oliver von Dobrowolski arbeitet in jener Einheit der Berliner Polizei, die an den Kriminalitätsbrennpunkten der Stadt unterwegs ist.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin- Beim „Tatort“ im Fernsehen sind die meisten Leute aus den Ermittlungsteams gefühlt rot-grün. Sie sind zwar oft ausgebrannt, aber gesellschaftlich klar positioniert – und das nicht etwa konservativ oder gar rechtsaußen. Die Realität jedoch sieht oft anders aus: Die Mehrheit bei der Polizei gilt als wertkonservativ, und bei einigen wird eine zu große Nähe etwa zur AfD beklagt. Da passt Oliver von Dobrowolski nicht so recht ins Bild. Der 45-Jährige war bislang Chef von PolizeiGrün – einer Berufsvereinigung von Grünen bei der Polizei.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat